owk-ladenburg - OWK-Ladenburg wir wissen wo´s lang geht!
Mittwoch, 07.März 2018
Von Dossenheim nach Ladenburg
Am Carl-Benz-Platz war Treffpunkt zur heutigen Wanderung. Mit dem Bus ging es von Ladenburg nach Schriesheim und dann mit der OEG nach Dossenheim.
Nach einem kurzen Stück durch den Ort, erreichte die Gruppe bald das freie Feld.



Den Odenwald im Rücken und dem Neckar entgegen kamen wir sehr zügig voran.
Auf dem Neckardamm ging es an der Schleuse vorbei zum Schwaben-heimer Hof.  Hier war die Einkehr in der Gaststätte „Zum Anker“ vorgesehen. Obwohl wir schon sehr früh da waren konnten wir unsere Plätze schon einnehmen.



Dem intensiven Studium der Speisekarte folgte schnell der gemütliche Teil. Zurück ging es am Neckar entlang nach Ladenburg. Als krönender Abschluss kam sogar noch die Sonne ein wenig raus.
------
Samstag, 24. Februar 2018
Wanderer-Ehrungsfeier
Die Wanderer-Ehrungsfeier fand im Domhofsaal statt, er war mit ca. 80 Teilnehmern nicht ganz gefüllt.
5 Ortsgruppen aus dem Bezirk haben eine Delegation entsandt.
Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Maria Kalinski und Grußworten gab es viele Ehrungen. Neben 13 Ehrungen für 10 Jährige waren

auch 3 Wanderinnen für 25jährige Treue zu Ehren.

Nach einem Sketch von Christel Beran und Peter Wiese über einem Pizza-Dienst in der Zukunft gab es 35 Wanderer-innen/ -er für das zurück-liegende Jahr zu Ehren.
Der Ehrenvorsitzende Heinz Giebisch wurde dabei zum 40. Mal geehrt.
Neben Musik und Gesang gab es in der Pause belegte Brötchen und eine Tombola mit 3 schönen Präsentkörben.
 







------
Mittwoch, 21. Februar 2018
Winterlichter im Luisenpark
Ein herrlicher kalter und sonniger Wintertag geht zu Ende.
Die Lichter kommen bei einbrechender Dunkelheit immer besser zur Geltung.

Vom Fernmeldeturm gingen wir zum Haupteingang und am Pflanzenschauhaus zurück. Dies kam mit den Tropenklima gerader recht zum Aufwärmen!

Zum Abschluss bewunderten wir die Lichtinstallationen im Wasserspiel auf dem Kutzenweiher, bevor wir zur Schlusseinkehr ins Bootshaus schritten.





















------
Mittwoch, 07. Februar 2018
Heringsessen im „Würzburger Hof“
 Ein herrlicher kalter und sonniger Wintertag.
Aschermittwoch ist zwar erst nächste Woche, aber wir haben halt unseren Terminplan, da muss es auch mal eine Woche früher gehen.
Mit 37 Personen eine Rekordbeteiligung.









Vom Wasserturm ging es an den Neckar, am Schwimmbad vorbei zur Kiribaumplantage http://www.wegrow.de/kiri.html, vorbei am Römerstadion, durch den Waldpark in den Würzburger Hof.
Dort besetzten wir fast das gesamte Lokal
und ließen uns die Matjes schmecken.       
              

 
 
 









------
Mittwoch, 24 Januar 2018
Heddesheim
-
Ein milder Tag, vom Bahnhof ging es über Neuzeils-heim auf betonierten Wegen, andere wären nicht begehbar gewesen, nach Heddesheim zum Friedhof.
Dort startete ein Teil des Historischen Rundweges.

Einkehr war im Ratskeller.


Nach einem Besuch in der evangelischen Kirche vorbei am alten Rathaus und dem Kaiser und Kriegerdenkmal „Germania“, ging es wieder über die Felder nach Ladenburg.
Wie das Panorama zeigte lag das schöne Wetter etwas weiter im Süden.













------
Sonntag, 21 Januar 2018
Zum Glühweinmarkt nach Bad Rappenau

Nach drei Tagen Dauerregen fielen die letzten Tropfen bei der Abfahrt. In Heidelberg war der herrlich verschneite Königstuhl zu sehen, im Elsenztal von hinten im Sonnenschein! Von Bad Friedrichshall ging es an den Neckar und über Wimpfen im Tal an Bad Wimpfen vorbei.

Dort vertrieb uns das Hochwasser auf den alten Wasserleitungsweg.
Ein Schnaps und die letzten Spekulatius der Glühweinwanderung bereiteten den Aufstieg aus dem Neckartal vor. Auf der Hochfläche blies uns ein kräftiger Wind entgegen. Durch das Salinenmuseum ging es zum „Tan Do“    zum intensiven Kartenstudium und Mittagessen.

Danach ging es zurück zum Salinenpark
zum Glühweinmarkt im Zeitwald. Danach zum Bahnhof.























------
Samstag, 06 Januar 2018
Glühweinwanderung zur Bachstation

Ein regnerischer Tag, Am Bärenspielplatz im Waldpark war Treffpunkt. Die Schriesheimer kamen größtenteils zu Fuß. Bei einsetzendem Regen ging es dem Kanzelbach abwärts Richtung Neckar. Der führte Hochwasser, sodass der Weg am Neckar nicht gangbar war. Vorbei am Pferdesportverein ging es weiter zur Bachstation.
Dort hatte ein Arbeitsteam Glühwein und Punsch erwärmt, Tische und Stühle aufgestellt, Dazu gab es Weihnachtsgebäck und Christstollen. Unter Dach ließ sich der nachlassende Regen aushalten.
Während die letzten Teilnehmer sich auf den Heimweg machten wurde in der Küche noch fleißig geputzt und die Utensilien nach Hause gefahren.



Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint